Donnerstag, 26. Juni 2014

Müsliriegel selber backen

Seit ich die Reportage Vegetarier gegen Fleischesser gesehen habe, bin ich infiziert.
Infiziert mit dem "ich will mich auch mehr gesund ernähren"-Virus.
Seitdem habe ich meinen Fleisch- und Wurstbedarf noch mehr reduziert (ich bin schon immer eine, die sich nicht sooo viel daraus macht), die Brote/Brötchen für die Frühstückspause belege ich um einiges leckerer und gesünder als früher.


Und heute wollte ich backen ... also hab ich im Internet gesucht und bin bei From Veggie to Vegan fündig geworden.
Hier gibt's ein ganz tolles Rezept für Müsliriegel und ich sag euch, es ist ewig schade, das ihr nicht riechen könnt, wie es jetzt in meiner Küche duftet ... mhhh so lecker.

Das Rezept habe ich etwas abgeändert

Zutaten für ein Blech:

250 g Haferflocken
80 g gehackte Haselnüsse und/oder Mandeln
80 g Bananenchips gedörrte Äpfel kleingeschnitten
1 Hand voll Rosinen
60 g Dinkel-Cornflakes Knusper Müsli
150 g Agavendicksaft
4 EL Soja-Cuisine Sahne
etwas Vanille
2 EL Mehl (Weizen weiß)
2 Prisen Salz
100 g Kuvertüre

und so sehen sie aus meine Riegel




Vielleicht habt ihr Lust und backt sie nach,
bis bald,
eure KnitBee

PS. Wer bis 31.07.14.was von From Veggie to Vegan nach backt oder kocht kann am Gewinnspiel teilnehmen.

Kommentare:

  1. Beides sieht suuuuperlecker aus. Gute Idee, die nicht so beliebten Zutaten auszutauschen :). Lass' es Dir schmecken! Lg, Christine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Bine!
    Sind ja wunderhübsch geworden Deine Riegel. Sei doch so lieb und schick mir den Link zu diesem Post per mail (findest Du bei meinem Gewinnspiel), dmait ich auch Deine Mail-Adresse habe, um Dich eventuell verständigen zu können.
    Danke und alles LIebe
    Petzi
    From Veggie to vegan

    AntwortenLöschen
  3. Oh selbst gemachte Müsliriegel klingt großartig, vor allem mit deiner Variante ohne Soja!!!!
    Alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen
  4. mmh, die klingen sehr gut! ich hoffe, dass ich mal zeit finde, sie zu testen. außerdem vielen dank für deine lieben kommentare bei mir!
    linnea

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe KnitBee!
    Mensch, die sehen ja wirklich zum "Anbeißen" aus. So richtig lecker und knusprig. Ich hab mir das Rezept gleich mal abgespeichert.
    Danke für den Hinweis dazu.

    Liebe Wochenedgrüße, die Bildersammlerin!

    AntwortenLöschen

♥lichen Dank, dass du hier ein paar nette Worte auf meinem Blog hinterlässt