Sonntag, 27. Januar 2013

Sonntagsfreuden - Zufrieden und glücklich sein

Dieses Gefühl begleitet mich schon die ganze Woche. Wir kriegen langsam die Kurve mit dem frühen Aufstehen und dem damit verbundenen frühen Müdesein. Der Alltag nimmt seinen Lauf und jeder der Familie findet so langsam wieder "seine Zeit", in der er von niemanden gestört wird.
Herr KnitBee und ich gehen sonntags spazieren und überhaupt fügt sich alles so, wie es für uns gut ist und ich habe das Gefühl so wie es jetzt ist, ist es richtig und soll es sein.
Das macht mir unglaublich zufrieden und glücklich, meine Sonntagsfreude.

Mehr Sonntagsfreuden findet ihr bei Frau Kreativberg





Mittwoch, 23. Januar 2013

Gegen den Januar-Blues

habe ich mir am Montag beim Holländer ein Töpfchen Muskathyazinthen mitgenommen und zusammen mit dem Verwöhn Dich Öl steuere ich gegen den allgemein herrschenden Unmut, der gerade in vielen Köpfen fest verankert hängt - vielen Dank Herrschaften, mit mir nicht.





Dienstag, 22. Januar 2013

My Home is where my heart is [SMW✪IZDD 20dreizehn]

Und mein Herz schlägt ganz eindeutig hier, 
in unserer gemütlichen Wohnung, zusammen mit Mann und Tochter,
genau in dieser Straße, in meiner Stadt und ein ganz kleines bisschen auch an der Nordsee.

ich habe ungefähr 20 Fotos gemacht und dieses hier war am schärfsten, muss wohl am Schnee liegen, dass ich heute keine besseren Bilder hinbekomme ;o)
 Noch mehr dazu findet ihr bei Frau Krümelmonster




Montag, 21. Januar 2013

M wie Montag, oder ...

meine Güte, wo kommt dieser viele Schnee her. Das nimmt ja gar kein Ende, deshalb gibts heute schon wieder Bilder von meinem Heimweg.










So genug weiß gesehen. Damit ihr mir nicht schneeblind werdet hier noch ein Bild meiner bunten Mojos, die ich am Samstagabend angeschlagen habe.




M wie Montag nach einer Idee von der lieben Nima
Kommt alle gut durch den Schnee.






Mittwoch, 16. Januar 2013

Alles braucht seine Zeit

Wie schon erwähnt gestalten sich unsere Stunden bevor wir morgens das Haus verlassen seit gut 14 Tagen neu. Mal abgesehen davon, dass ich abends ganz schön müde auf der Couch sitze, an manchem Abend keine Stricknadel mehr in die Hand nehme, habe ich noch kein richtiges Zeitfenster für meine Blogrunden gefunden.
Die ganze Zeit ging ich morgens nach dem Frühstück schon mal ein viertel Stündchen an den Rechner und nachmittags war dann "meine Zeit" am Computer.
Jetzt habe ich mich morgens für die Meditation entschieden und möchte dies auch auf keinen Fall mehr ändern und am späten Nachmittag ist der Mann dann am PC.
Nun gut, annehmen wie's gerade ist und oft kommt die Lösung dann auf einen zu.
Dafür erstrahlt "mein Meditationsplatz" in neuem Gewand und ihr könnt mal gucken, wenn ihr wollt.










Montag, 7. Januar 2013

M wie Montag, oder ...

... mir waren gestern doch tatsächlich eine Runde spazieren. Am Vormittag hatte ich das große Verlangen nach draußen und frischer Luft und so sind wir in die Fasanerie gelaufen und festgestellt, wie wunderbar wir doch wohnen, denn dieser kleine Wald liegt nicht einmal 10 Minuten von uns.





ob dieses Moos im Dunkeln leuchtet?






M wie Montag nach einer Idee von Nima

Sonntag, 6. Januar 2013

Sonntagsfreuden - alles fließt ...

Duch geänderte Arbeitszeiten des Herrn KnitBee beginnt mein Tag nun auch etwas früher als die ganze Zeit. Um 5.30 Uhr klingelt der Wecker. Nach einer schönen Dusche ergeben sich dann 20 Minuten "eigene Zeit", bevor es im frühmorgentlichen Ablauf weitergeht.
Diese 20 Minuten nutze ich zur Meditation. Schon vor Monaten hatte ich mir gewünscht vor der Arbeit meditieren zu können, doch mein innerer Schweinehund und die enorme Anziehungskraft meines Bettes siegten über meinen Wunsch.
Jetzt sind die Dinge anders und die Zeit ist da, das Langgehegte zu tun.
Ich sitze da - in Stille - eine Kerze brennt - lasse die Klangschale tönen, und alles fließt. Ich bin ganz bei mir, geerdet, zentriert, eins mit mir.
Und dann gehe ich lächelnd und dankbar in meinen Tag.





Mehr Sonntagsfreuden gibt's bei Maria
Ich freue mich über meine neuen Leserinnen und wünsche euch viel Vergnügen hier auf meinem Blog.




Dienstag, 1. Januar 2013

SMWIZDD 2013 Auf ein Neues!

Ich wünsche euch alles Liebe für 2013 und -
ein bisschen mehr Achtsamkeit im Alltag,
einen Blick für die kleinen, besonderen Augenblicke,
ein respektvolles und ehrliches Miteinander,
und das vielleicht der eine oder andere Wunsch in Erfüllung gehen mag.

Ich danke allen für das Bloggerjahr 2012, es hat mir viel Spaß gemacht und ich freue mich auf alles, was da dieses Jahr so kommen mag. Schön, dass wir uns gefunden haben.




Rezept Hefebrötchen/Neujahrsbrezel

500 g Mehl
1 Würfel Hefe
1 Ei
2 EL Zucker
50 g Butter
1 Prise Salz
1/4 l Milch
nach mehrmaligem Gehen bei 180° ca. 20 Minuten backen

SMWIZDD 2013 nach einer Idee von Frau Krümelmonster, vielen Dank dafür!