Mittwoch, 29. Februar 2012

Meckerpost

7 von 40 Tagen Fastenzeit sind um, uff ...
eigentlich ist die vergangene Woche verflogen,
dennochsitze ich abends auf der Couch und hab' so einen Hunger auf Naschzeug,
kein körperlicher Hunger, eher ein Kopfhunger, eine gemeine Gewohnheit.
Ich wache nachts auf und der Bauch knurrt, dass kann doch eigentlich nicht wahr sein,
denn soviel Näschi esse ich ja sonst ja auch nicht.
Ich kämpfe noch mit mir, denn es will sich dieses Glücksgefühl, dieses über den Dingen stehen einfach nicht einstellen und ich bin ungeduldig.
Außerdem ist bei der Arbeit viel los, so dass ich mittags nichts Richtiges mehr auf die Reihe kriege und ich kann es grad nicht annehmen sondern hadere deswegen mit mir, doof.
Das Wetter gibt dann mit trüben Tagen ohne Sonnenschein auch noch seinen Senf dazu.
Aber ich bin trotzdem guter Dinge, dass es bald besser wird, einfacher, schöner und dass die Sonne bald solch wunderschöne Krokusse auf die Wiesen zaubert und damit auch bei mir das Neue einzug halten kann.

26. Februar 2011

♥lich Willkommen meiner neuen Leserin Ruth 

Bis bald,
eure KnitBee

Sonntag, 26. Februar 2012

Sonntagsfreuden





Lange Schatten gab's am Mittwochvormittag auf dem Weg zum Wochenmarkt - schön war's

Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken ... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine Sonntagsfreude sind - mehr davon gibt's hier

Habt einen erholsamen Sonntag,
eure KnitBee

Donnerstag, 23. Februar 2012

Assoziation 2012 Treue



IHN verbinde ich mit Treue,
er hält immer zu mir,
hat mich schon durch manch dunkle Zeit gebracht,
auf IHN ist immer Verlaß.

Bis bald,
eure KnitBee

mehr davon findet ihr bei Kirstin

Mittwoch, 22. Februar 2012

7 Wochen anders leben

oder auch FASTENZEIT
7 Wochen ohne
Süßigkeiten

dafür 7 Wochen mit
mehr meditieren
mehr Achtsamkeit im Alltag
im Augenblick sein
im Jetzt leben


22. Februar 2012
Was immer ihr euch in den kommenden Wochen vornehmt,
überfordert euch nicht und freut euch an Etappensiegen.

Noch ein ♥liches Willkommen an Mia

Bis bald,
eure KnitBee

Montag, 20. Februar 2012

Seelenenergie tanken

oder auch einfach URLAUB dazu sagen
7 Tage lang nicht an Arbeit denken
in Ruhe Frühstücken
meditierend den Tag beginnen
Yoga
sich von der Sonne bescheinen lassen
stricken
Tempo rausnehmen - entschleunigen
Achtsamkeit üben
mir meiner bewußt sein
die täglichen Wunder neu entdecken
dankbar sein für mein DaSein auf der Welt
sich dem Lebensfluss hingeben
den Kraftplatz mit Frühlingsfarben schmücken


 
  

  




Bis bald,
eure KnitBee

Donnerstag, 16. Februar 2012

Assoziation 2012: Erfüllung

Was meine Erfüllung ist, kann ich grad gar nicht sagen,
aber ich weiss, was mich erfüllt:
Teil des Ganzen zu sein -
meinen Platz zu haben in dieser Welt



Bis bald,
eure KnitBee

Kaki Mütze

Manchmal ist es so von Vorteil, wenn frau das Ribbelmonster einlädt und das kam so:
Im letzten Dezember strickte ich mir diese Mütze und sie war toll und alles war prima. Sie hat gut gepasst und den Temperaturen stand gehalten.
Dann kam dieser ungeheuer kalte Februar und Frl. Mütze wurde unten am Bund immer weiter und bei -8° zog es ganz schon durch die Maschen.
Logische Schlußfolgerung: diese Mütze ist zu weit und zu dünn - ♥liche Einladung ans Ribbelmonster.
Welch ein Glückskind bin ich, kenne ich doch andere kreative Menschen, die Mützen für den Laden stricken und diese mir wiederum so gut gefallen, daß sofort die Anleitung ausgedruckt, nochmal mit Susanne telefoniert wird (weil englische Anleitungen manchmal doch etwas unverständlich sind) und dann sofort mit doppelt genommener Wolle losgestrickt wird.
Das erste Exemplar strickte ich mit 8er Nadeln mit dem Ergebnis, dass ich mir vorkam wie eine Teekanne und einem Wärmer es mir über die Augen ging so groß war es.
Also alles zurück auf Anfang, Teekannenkappe auftrennen und mit kleineren Nadeln stricken und zack - jetzt ist sie perfekt, leiert nicht aus, ist kuschelig warm und einfach nur toll.
Ich darf vorstellen, meine neue Lieblingsmütze mit dem Namen Kaki (nach der gleichnamigen Frucht)





Mütze Urchin
Garn: 125 g Zitron Gobi (doppelter Faden verstrickt)
Nadelstäre: 5

♥lich Willkommen meinen neuen Leserinnen Tina und Sara (ohne Blog?)

Bis bald,
eure KnitBee

Sonntag, 12. Februar 2012

Sonntagsfreuden

Ich sag nur: WINTERWETTER
ich bin ehrlich, -5° würden mir auch reichen, aber mit blauem Himmel und Sonne ist es einfach eine Freude

 

Mehr Sonntagsfreuden gibt's bei Maria

Habt einen erholsamen Sonntag,
eure KnitBee

Freitag, 10. Februar 2012

Freitags-Füller

Freitags-Füller # 150

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1.  Momentan verhindert  die Kälte, dass ich länger als 21.30 Uhr wach bleibe, der Winterschlafmodus hat eingesetzt .
2. Gestrickte Socken helfen gegen kalte Füße.
3.  Am liebsten wäre ich  jetzt gemütlich zu Hause und müsste nicht in 10 Minuten zur Arbeit.
4.  Jetzt noch Schnee muss das denn sein?
5.  Ich bin dankbar dass wir eine funktionierende Heizung haben.
6.  Das mein Spinnrad diese Woche kommt würde ich mir wünschen, wenn ich morgen Geburtstag hätte.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Finale von Voice of Germany , morgen habe ich nix geplant und Sonntag möchte ich die Zwillinge besuchen !

Vielen Dank an Barbara!

Einen guten Start ins Wochenende wünscht euch
eure KnitBee

Dienstag, 7. Februar 2012

Tschüss Fiona

Unsere süße Fiona ist gestern zu Mama Enie, Schwester Luna und Tante Mona über die Regenbogenbrücke gegangen. Sie war kein "Schmuseschwein" und sah uns Menschen am liebsten mit Futter in der Hand. Ihren Kuschelbedarf deckte sie mit ihren Artgenossen. Ein Tumor wuchs ganz langsam an ihren Eierstöcken und da sie Anfassen so gar nicht mochte, hatte der Familienrat beschlossen der Natur ihren Lauf zu lassen, solange es ihr dabei gut geht.
Da sie aber dann doch nicht alleine auf die andere Seiten gehen wollte, bevorzugte sie noch einmal den Tierarzt zu besuchen und sich bei ihm das Ticket über den Regenbogen abzuholen.
Jetzt rennt sie mit den anderen bestimmt über sonnige, warme Wiesen und freut sich, dass es ihr wieder gut geht.


Bis bald,
eure KniBee

Sonntag, 5. Februar 2012

Sonntagsfreuden

Heute gibt's zwar kein Bild aber dafür mehrere Sonntagsfreuden im Rückblick auf die vergangene Woche:

Sonntagsfreude Nr. 1:
Vorgestern gab' ich meinen Lieben kund, dass ich am Sonntag gerne kochfaul sein möchte und mein lieber Mr. 12-kreutzer sagte lächelnd: Dann holen wir was von Griechen. Und kaum war es ausgesprochen dachte ich, och, vielleicht doch Gemüse auf dem Markt kaufen und am Sonntag ein bisschen schnippeln und Basmatireis kochen und so hatten wir heute Mittag asiatische Gemüsepfanne auf dem Tisch, freu!

Meine zweite Sonntagsfreude:
Ich bin so dankbar, zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren zu können (das Auto bleibt bei diesen Temperaturen brav stehen), aber am Donnerstag war's mir so kalt, dass ich mir eine Busfahrt geleistet habe. Der Busfahrer hieß mit zweitem Namen wahrscheinlich Bruce Willis und ich war froh, als ich nach drei Haltestellen aussteigen konnte.

Sonntagsfreude Nr. 3:
Tochterkind hat mir heute geholfen meinen Blog in ein frühlingshaftes Kleid zu hüllen, dankeschön!

Habt einen guten Start in die neue Woche,
eure KnitBee

Mittwoch, 1. Februar 2012

Balsam Post

Ich bekomme gerne Post. Natürlich meine ich damit nicht die Werbung, die einem so in den Briefkasten flattert und auch keine Rechnungen, sondern schöne Post.
Die ist eher selten und vielleicht deshalb umso besonderer.
Gestern erreichte mich so eine Post und es waren kleine Seelen Hautstreichler darin. Das Geschenk kam von Heidi und meine Lippen würden am liebsten laut HURRA schreien so wohltuend ist der Pflegestift. Was soll ich sagen - ♥lichen Dank dafür, die Sachen sind toll!
Gleichzeitig heiße ich dich und Valentina herzlich auf meinem Blog willkommen.



Bis bald und seid achtsam,
eure KnitBee