Sonntag, 23. Dezember 2012

Sonntagsfreuden - Grateful

Wenig Zeit habe ich in den letzten Wochen vor dem PC verbracht und lange keinen Blogeintrag geschrieben. Manchmal braucht man sich keine "Auszeiten" nehmen, sondern der Alltag verordnet sie einem, indem er zeigt für welche Aktivität noch Energie da ist und wo gespart werden muss.
Bei mir war das meine Computerzeit, deshalb so lange kein Eintrag.
Dem Dezember wohnt wirklich ein besonderer Zauber inne und dieses Jahr wollte bei mir so gar nichts zaubern. Die Weihnachtsdeko ist schön in den Schachteln geblieben und außer einen Adventskranz erinnert nichts in unserer Wohnung an das bevorstehende Fest.
Annehmen was mich bewegt - das war dieses Jahr meine Adventszeit. Einfach mal nicht automatisch wie auf Knopfdruck all das tun, was andere mit großer Begeisterung tun, mir aber gar nicht danach ist, authentisch sein - gegen den Strom schwimmen.
Das hört sich einfach an, ist aber hin und wieder unglaublich schwer, denn eine gewisse Erwartungshaltung ist mit dieser Vorweihnachtszeit verbunden und da stößt man schon manchen vor den Kopf, wenn man dieses Jahr mal "nein" sagt.
Umso dankbarer bin ich für die Menschen, die mit mir meinen Weg gehen. Die mich so nehmen wie ich bin, auch wenn ich mal wieder gegen alle Erwartungen handel.
Und diese zarte Figur, die ich mal Su nennnen möchte, erinnert mich ab jetzt bei jedem Hinsehen daran, was für ein Glückspilz ich doch bin.


Mehr Sonntagsfreuden gibt's bei Maria

Ich wünsche euch einen schönen 4. Advent

Kommentare:

  1. Und ich danke Dir, dass Du mich ab und zu daran erinnerst, dass ich auch mal mit dem Strom schwimmen darf :-) Es war ein tolles Jahr und ich bin sehr "grateful", dass wir es gemeinsam gegangen sind!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. bei mir gabs heuer nicht mal einen advenzkranz! aber heute werd ich noch ein bissl dekorieren und einen baum gibs doch ... schließlich konnte ich meine eltern überreden, doch wieder mit uns zu feiern!
    was man auf knopfdruck tun, dem fehlt das herz und dann lässt man es besser gleich bleiben! zu spüren, was einem gut tut und den mut haben es zu tun - darauf kommt es an!
    in diesem sinne wünsch ich dir ein schönes weihnachtsfest!
    liebe grüße,
    susi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Knitbee,

    was für eine wunderschöne Figur.

    Ich wünsche Dir eine FROHE WEIHNACHTSZEIT.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  4. Mein Erkennungsbild stammt auch aus der Figurenserie, die du hier zeigst :)
    "Weihnachten ist doch was Eigenartiges:
    Wann sonst säße man vor einem toten Baum
    und würde Süßigkeiten aus einer Socke naschen?" (W. Meurer)
    Ein fröhliches Weihnachtsfest und Deko ist nicht das Wichtigste an der Adventszeit meint Sinchen :)

    AntwortenLöschen

♥lichen Dank, dass du hier ein paar nette Worte auf meinem Blog hinterlässt