Donnerstag, 24. November 2011

Elfenstille

So, auch ich habe das Rindenmuster meines Elfenstille-Tuches gestrickt und möchte euch gerne teilhaben lassen was für wunderbare Gedanken sich Anett dazu gemacht hat:

Der Tuchanfang im “Rindenmuster”, eine Rinde schützt die Lebensadern jedes Baumes und symbolisiert für mich, genau diesen Schutz an der Stelle, wo der Tuchanfang liegt, unterhalb der Nackengegen, die Stelle die sich so schnell verspannt, wenn wir Dinge nicht in ihren natürlichen Bahnen verlaufen lassen. (ist das nicht schön?)



Ich freue mich morgen da gibt's nämlich Teil 2.

Bis bald,
eure KnitBee

Kommentare:

  1. Hallo KnitBee !
    War gerade bei der "Fadenstille" zu Besuch und habe mir die schöne und akkurate Anleitung zum ersten Teil angesehen. Sie hat immer ganz schöne Verse und Beschreibungen zu ihren Arbeiten. Dein Tuch wird sicherlich sehr schön in dem tollen Rotton. Bin schon gespannt auf den weiteren Werdegang .

    Liebe Grüße, die Bildersammlerin !

    AntwortenLöschen
  2. Es wird wirklich wunderhübsch! Ich freue mich mit Dir!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein toller Farbton und die Lebensadern sind so schön zu erkennen.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen

♥lichen Dank, dass du hier ein paar nette Worte auf meinem Blog hinterlässt