Freitag, 12. August 2011

Dankbarkeit #3

Für meinen Glauben. zu wissen da ist einer der mir hilft, der mich trägt, der mich nie alleine lässt.
Ich kann ganz viel an ihn abgeben, er hört mir zu. Ich kann auch gut mit ihm streiten und immer und immer wieder nach dem warum fragen. Ich darf ihn auch mal längere Zeit vernachlässigen, er bleibt bei mir.
Ich bin dankbar, dass ich diesen Weg gehen darf. Oft gehe ich ihn sehr leicht, manchmal ist er auch ganz schön steinig und steil, aber immer zu bewältigen.
Ich habe gelernt alles anzunehmen mit dem Wissen, da guckt einer weiter als ich, es ist alles gut so wie es ist.
Ich bin dankbar für die Menschen die mir geschickt werden, die am Rand meines Weges stehen und mich dann in meinem Leben begleiten. Manche nur kurze Zeit, manche schon viele Jahre.



Bis morgen,
eure knitbee

Kommentare:

  1. Wie schön! Ich bin auch gläubige Christin und hab erste heute nachmittags wieder gemerkt,was für eine grosse Kraft zB. im Gebet liegt. Ich war so... traurig plötzlich wieder (mich überfällt das immer wieder aus dem Hinterhalt, eine gemeine, wirklich schlimme Düsternis in meinem Herzen, die alles abtötet und mir das Leben so oft schwer macht). Meine Gedanken kreisten um unschöne Themen, ich fühlte mich einmal mehr klein und verlassen und unfähig- und da hab ich mich hingekniet (ja, klassisch;-) ) und ein Stossgebet zum Himmel geschickt, weil wir haben morgen Hochzeit meiner Schwester und es ist noch so viel zu erledigen, und ich möchte mich doch freuen mit meiner ganzen Familie und nicht wieder alles wie durch einen grauen Schleier erleben...
    UNd... naja... es hat geholfen:-)
    Ich hatte ein gutes Gespräch mit meinem Mann, der mir immer den Rücken stärkt. UNd zu wissen, dass letztendlich alles... nichtig ist, was heute gross und mächtig erscheint, all ds Gerenne um Haben und Sein und Schein, dem ich so oft erliege- das tut mir gut.
    danke fürs Erinnern daran.
    Bora

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das ist toll geschrieben und spricht mir aus der Seele! Danke, Bine!

    Liebe Grüße, Mae

    AntwortenLöschen
  3. schön deine Worte Bine sie berühren einen zu tiefst

    Liebe grüsse Elke

    AntwortenLöschen
  4. Danke fürs Erinnern, ich vergesse es manchmal. Beziehungsweise es rutscht in den Hintergrund. Aber heute abend war er sicher bei mir - kann nur so sein!
    Susanne

    AntwortenLöschen

♥lichen Dank, dass du hier ein paar nette Worte auf meinem Blog hinterlässt