Samstag, 4. Juni 2011

Wochenend-Kuchen

ist diesmal der Applepie geworden


hier das Rezept:

aus folgenden Zutaten einen Mürbteig kneten -
180 g Mehl
120 g Butter
1 Prise Salz
1 EL Zucker
3 EL Wasser
diesen in die gebutterte Form drücken.

500 g Äpfel schälen und den Mürbteig damit belegen
bei 200 ° 25 Minuten backen

in der Zwischenzeit
100 g Zucker
2 Eier
1/8 l Sahne
2 Vanillezucker
miteinander zu einer Creme verrühren
Die Creme über die halb gebackene Torte geben und weiitere 20 - 30 Minuten zurück in den Ofen.
Viel Spaß beim Ausprobieren.

Dazu gab's bei mir dann Yogi Tee


auf der Packung steht dieser Text:
Es sind die Frauen, die in der indischen Mythologie mit tausend Armen dargestellt werden,
denn nur Frauen haben die Fähigkeit, tausend Dinge auf einmal zu tun.
Die ayurvedische Tradition lehrt uns, unsere Seelenkräfte durch die ausgleichende
Zusammenstellung unserer Nahrung ins Gleichgewicht zu bringen.

Das ist doch wunderschön, oder?

Ich wünsche euch genauso schöne Teestunden, wie ich sie haben darf,
bis bald
eure knitbee

Kommentare:

  1. Liebe Bine
    Ich glaub, ich komme heute zu Dir! Dein Kuchen sieht ja oberlecker aus!!!!!! Mmmmhhh.... so fein! Vielen Dank für das tolle Rezept!
    Hab einen schönen Sonntag und sei ganz lieb gegrüsst Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Bine !
    Da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen. Der Kuchen sieht direkt zum "anbeißen" aus. Schön cremig und absolut frisch und locker. Das Rezept werde ich mir direkt abspeichern.
    Danke, dass Du es uns zur Verfügung gestellt hast.

    LG. und einen schönen Sonntag, die Bildersammlerin !

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin ja auch ein Fan von leckren aber auch gleichzeitig einfachen Ess-Sachen. Kennst Du den indischen Chai-Tee? Mag sein, dass das ne Mode ist, aber sowas habe ich mir supergerne in der eiskalten Zeit gemacht, das wärmt von innen!

    LG von Anemone

    AntwortenLöschen

♥lichen Dank, dass du hier ein paar nette Worte auf meinem Blog hinterlässt